News Ticker

Rote Bete-Carpaccio mit Ziegenkäse und karamellisierten Walnüssen

Eigentlich stammt diese originelle Köstlichkeit aus dem Weihnachtsmenü von bushcooks kitchen, ist allerdings auch als leckerer Veggie-Imbiss für jede andere Zeit des Jahres mehr als tauglich.

Wer wissen will, was bushcook-Bloggerin Dorothee sonst noch so an Heilig Abend auf den Tisch brachte, findet das komplette Menü hier.

ZUTATEN

für 8 Personen als sehr kleine Vorspeise oder Snack

1 – 2 Rote Bete vorgegart (die Menge kommt auf die Größe an)
1 Picandou-Ziegenkäse
30 gr. Walnüsse
2 EL Zucker
1/2 EL guter Balsamico
1 Zweig Basilikum

Marinade:
3 TL scharfer Senf
1 TL Honig
1 TL guter Balsamico
1 TL Olivenöl
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Alle Zutaten gut verrühren

Sauce:
50 gr. Crème fraîche
etwas Zitronensaft
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 TL Honig

ZUBEREITUNG
Alles gut verrühren und abschmecken. In eine Spritzflasche füllen.
Den Ziegekäse am Vortag einfrieren. Die Rote Bete hauchdünn hobeln.

Den Zucker karamellisieren lassen und mit dem Balsamico ablöschen. Sofort die Walnüsse hineingeben und gut umrühren, damit sie überall von dem Karamell überzogen sind. Die Nüsse zum Auskühlen auf ein Stück Backpapier geben. Sobald sie ausgehärtet sind grob hacken.

Vom Basilikum die kleinen Blätter abzupfen und größere Blätter in feine Streifen schneiden.

Die Marinade mit einem Löffelrücken auf dem Teller verstreichen. Die Rote Bete-Scheiben dachziegelartig darauf auslegen. Die Crème fraîche mit der Spritzflasche auftragen. Die Linien mit den Walnussbrösel und den Basilikumblättern garnieren. Zum Schluss den gefrorenen Ziegenkäse mit einer microplane-Reibe darüber reiben. Sofort servieren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*