News Ticker

Gaeng Khieow Wahn Gai

Frankfurt ist eine der internationalsten Städte in Deutschland. Hier wird aus vielen Regionen der Welt gekocht und da ist es kein großes Wunder, dass es hier auch ein Kochbuch mit Rezepten aus 12 Frankfurter Lieblingsrestaurants gibt.

In der Kleinmarkthalle gibt es für alle Rezepte auch alle Zutaten, wobei es in jeder deutschen Stadt in der Zwischenzeit auch gut sortierte Asialäden gibt, damit auch ja keine der Zutaten durch ein einheimisches Produkt ausgetauscht werden muss. Bei den Thaiauberginen wäre dies, z.B. mit normalen Auberginen, ziemlich fatal.

Jetzt geht es aber los, wir kochen heute (Bio)Hühnerfleisch in grünem Curry mit Kokosmilch und thailändischen Auberginen.

Zutaten für 2 bis 3 Personen:

400ml Kokosmilch (damit wird es schärfer), wer es nicht so scharf mag der nimmt zwischen 450 und 500ml.

2 EL grüne Currypaste

Pflanzenöl

200 bis 300g in Streifen geschnittenes Hühnerfleisch (Fleischliebhaber können auch 400g nehmen)

2 El Zucker

2 El Fischsauce

4-8 thailändische Auberginen (weiß) (achteln)

4 Kaffir-Limettenblätter (wichtig) in Streifen geschnitten

1 grüne und 1 rote Chili, kleingehackt

10 Blätter Thai-Basilikum

Reis

Zubereitung

Es geht ganz schnell. In einem Wok wird die Currypaste im Öl angebraten. Mit der Kokosmilch ablöschen und aufkochen lassen.

Dann das Hühnerfleisch dazugeben, ebenso den Zucker und die Fischsauce. Dann 4-5 Minuten garen lassen. Jetzt kommen die restlichen Zutaten dazu. Alles auf mittlerer Flamme gar köcheln lassen. Mit Zucker und Fischsauce abschmecken und dann servieren.

Dazu passt übrigens ein Sauvignon Blanc aus Südafrika oder ein Schloss Vollrads Riesling.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*