News Ticker

Genießen wie bei 50 Shades of Grey – Aus dem Rezeptbuch des Zuchtmeisters Mr. Grey

Die erste große Welle nach dem Filmstart von 50 Shades of Grey, wir berichteten hier, hier und auch da, ist nun einmal durch die Blogwelt gerauscht. Es gab interessante Kommentierungen u.a. bei Frau Waldorf, Smalltownadventure hat sich auch ins Kino getraut und auch bei Verführendes wurde der Film geschaut und bewertet.

Eine gute Sub, so lehrt uns das Buch und auch der Film, sollte immer gut genährt sein, damit sie bei den Fesselspielchen nicht aus den Handschellen rutscht und der ganze Spaß verdorben ist. Aus diesem Grund bekommt Anastasia (die Sub) auch ein Vertragswerk vorgelegt in dem sie sich dazu verpflichtet immer ausreichend zu essen. Es ensteht fast der Eindruck Mr. Grey sei so eine Art Feeder, aber um diese sehr spezielle Spielart der Erotik, die auch am Ende wenig mit Kulinarik zu tun hat, geht es in den 50 Graustufen nicht.

Eine gesunde und gute Ernährung ist für Mr. Grey eher aus disziplinarischen Gründen wichtig, denn wenn Anastaia nicht genügend isst, dann darf Mr. Grey wieder die Rute schwingen.

Wir haben einmal einen tiefen Blick in das Rezeptbuch des Mr. Grey geworfen und möchten euch heute mit erotischen Muscheln und lagen Nudeln verwöhnen, dazu kann es als Vorspeise gerne Austern geben, die mag er nämlich auch gerne. Sowohl zu den Austern, als auch zu den Spaghetti mit Venusmuscheln passt eine gute Flasche deutscher Winzersekt oder Champagner. Weißwein ist ebenfalls ein guter Begleiter, er sollte nur trocken sein.

Für zwei Portionen Spaghetti alle vongole benötigen wir folgende Zutaten:

Und so köchelt Mr. Grey seine Nudeln mit Venusmuscheln:

Zuerst müssen die Muscheln gut geputzt werden, beschädigte Muscheln werden entsorgt und dann eine Stunde im kalten Wasser stehen gelassen. Zeit sich mit dem Partner zu beschäftigen, dann geht es in der Küche weiter.

In einem robusten und etwas höherem Topf werden 4l Wasser zum kochen gebracht (Salz wird erst ins Wasser gegeben wenn es kocht, Zuwiderhandlungen werden individuell bestraft ), dann werden die Zwiebeln, die Knoblauchzehe und die Petersilie fein gehackt (am besten macht das die Sub und der Herr gönnt sich dabei schon einmal ein Glas Champagner, oder bucht den nächsten Helikopterflug). Die Nudeln je nach Bissvorliebe köcheln lassen.

In einer etwas erhöhten Pfanne wird das Öl erhitzt, der fein gehackte Knoblauch, die Petersilie und die Zwiebeln werden bei nicht so großer Hitze drei Minuten, ohne dabei Farbe anzunehmen (Bestrafungsvorschlag: 3 Paddelschläge auf den Po), angedünstet. jetzt kommen die Muscheln und ein Schuß Weißwein, nach Vorliebe (nicht mehr als 75ml) dazu. Jetzt alles ca. 5-7 Minuten kochen lassen, alle Muscheln müssen geöffnet sein; die geschlossenen Muscheln bitte aussortieren.

Jetzt die Nudeln dazu geben, alles miteinander vermischen und ca. 1 Minute auf der Hitze lassen. Fertig!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*